Eine spezielle Rundfahrt am 06.06.2020

geführt von Thomas

Schon das Datum fand ich gut, um eine Rollertour zu fahren. Also setzte ich mich am 22. Mai an den Rechner und plante eine Rundfahrt. 2 Ideen hatte ich im Kopf…

 

Treffpunkt und Start war der REWE, BUDNI und ALDI Parkplatz in Apensen. Abfahrt: 10:00 Uhr.

Alle angemeldeten Teilnehmer waren frühzeitig am Treffpunkt. Also verließen wir den Parkplatz punktgenau! In angemessenem Tempo ging es über Hollenstedt, Tostedt und Welle nach Schneverdingen. Unser erster Halt war die Sprengler-Mühle. Drei gut gekleidete Herren machten uns Platz und wir konnten uns Fotogen vor der Mühle "aufbauen".

Wir vermuteten eine Familienfeier und wollten nicht lange stören, deshalb viel unser Stopp recht kurz aus.

 

Unsere Tour ging über Neuenkirchen nach Bad Fallingbostel. Hier wollte ich an der Böhme picknicken. Eine Premiere für den Rollerclub 2000. Aus meiner Sicht muss das nicht einmalig bleiben.

Nach einem kleinen Spaziergang der Böhme entlang, rollerten wir weiter. Es ging über kleine Straßen nach Kirchlinteln und Scharnhorst Richtung Verden. Erfrischt wurden wir auf diesem Teilstück von "Oben". Die Stadt Verden haben wir nicht besucht, aber ich wollte meinen Rollerkollegen gerne den "Sandkasten" meiner Kindheit zeigen. Die Verdener Dünen sind eine Wanderdünenform im Binnenland. Die meisten dieser Dünen wurden in der Eiszeit zerstört. Daher sind sie sehr selten.

Nach diesem Ausblick machten wir uns auf dem Weg nach Sottrum. Auch ein Problem mit einem "Schnuffeltuch" konnte uns nicht aufhalten. Es ging über Dauelsen, Völkersen und Hellwege nach Sottrum. Hier gibt es ein schönes Eiscafé, dass ich sehr gerne anfahre.

Eis essen ist beim Rollerclub 2000 zur Tradition geworden.

 

Die letzten 50km nach Hause führten uns über Gyhum, Elsdorf und Ahrenswohlde nach Apensen zurück. Wir verabschiedeten uns am Schulzentrum, das war die 2. Premiere heute.

Mein Fazit…

 

Es war mal wieder eine schöne ca. 200 Kilometer lange Rollerrunde. Kühles aber überwiegend trockenes Frühlingswetter und sehr gut gelaunte Mitfahrer. Danke an Euch.

 

Nun das letzte Highlight nach der Tour auf der Terasse:

Danach schreibt man so einen Bericht!

Die Linke zum Gruß und Danke an alle Mitfahrer

Thomas